Basel

Was sind die FUNs?

«FUN» ist die Abkürzung von «Fuckup Night». Um Fun soll es auch bei dem weltweit veranstalteten Event-Format gehen, das 2012 in Mexiko City geboren wurde. Heute werden jeden Monat in mehr als 300 Städten und 80 Ländern FUNs organisiert, bei denen Misserfolge, Pannen und gescheiterte Projekte im Berufsleben erzählt und vor und mit dem Publikum “enttabuisiert” werden.

Die FUNs in Basel: Warum?

Die Region Basel ist die dynamischste und innovativste Wirtschaftsregion der Schweiz, erfolgreich als Europas führender Life Science-Cluster mit Global Playern und verschiedenen Forschungsinstitutionen. BaselArea ist ebenso weltweit für seine Kunst und Architektur Szene bekannt. Beides ist Anziehungspunkt für Gedankengut aus aller Welt. Und in unserer Zeit der konstanten Veränderung sind Fehler und Rückschläge Teil eines jeden Entwicklungsprozesses.

Die Fähigkeit, mit diesen konstruktiv umzugehen und dies als Vorteil zu sehen, wird in der digitalen Revolution mehr und mehr zur entscheidenden Kompetenz. Wir haben uns entschieden, dieser Sichtweise in einen wertschätzenden Rahmen zu setzen, in dem es plötzlich einfach wird, über Fehlentscheidungen und misslungene Projekten zu reden, ja sogar darüber Wertvolles zu lernen!

Dreisprachig – Englisch, Deutsch und Französisch

Basel ist einfach speziell:  es liegt mitten in Europa, an der Grenze zu Frankreich und Deutschland. In einer Deutschsprachigen Schweizer Stadt leben und arbeiten Englisch- und Französisch sprachigen Leute aus der ganzen Welt. Die Dreisprachigkeit hat uns dazu bewogen, dies auch an den FUN.Basel Events auszuprobieren.

Die Gründung

Jutta Jerlich und Isabelle Valibus, die beiden Gründerinnen, haben sich im Rahmen der Professional Womens‘ Group of Basel getroffen. In Gesprächen über Ihre Erfahrungen fanden sie schnell zur gemeinsamen Überzeugung, dass eine integrierte Fehlerkultur ein wesentlicher Erfolgsfaktor für die Zukunft eines Unternehmens ist. Daraus entstanden ihre fruchtbare Partnerschaft und die FuckUp Nights Basel. Auf FuckUp Nights können Sie auf unterhaltsame Art und Weise miterleben, wie Fehler als Feedback verstanden werden können und Teil des Lernprozesses sind. Sie sind nicht nur unvermeidbar, sondern auf dem Weg zum Erfolg notwendig.

Jutta Jerlich and Isabelle Valibus

Heute lebt Isabelle wieder in ihrer Heimatstadt Paris. Jutta leitet die Fuckup Nights Basel mit Leidenschaft und zur Freude der wachsenden FUN Community in Basel.

DIE EINLADUNG

Wir laden Sie herzlich zu einem besonderen FUN.Basel Abend ein – Spaß, positive Energie und Inspiration garantiert.

Jutta

PS:
Interesse an einem Gespräch? Einfach Email schicken

Français / English / Deutsch

Die Fähigkeit, sich an unseren kontinuierlich verändernden Alltag anzupassen, wird immer wichtiger – wir möchten den Umgang mit dem Thema “Scheitern” verändern.

Weil Fehler zum Erfolg führen

“A super evening Jutta. What I like very much is that presenters, and the community alike, work with learning from experiences presented – and we´re not subjected to this “… and now I´m THE best in the world” ra-ra. Thought provoking, insightful and vulnerable. Thank you! “

Ian Reid

Sprecher FUN.Basel Vol XX

“The event was very exciting because of the diverse group of people it attracted. People who are open to learn and curious for the new. They are also not shy to talk about what did not work, which makes this a unique crowd in a world of bragging successes.”

Daniel Jordi

Sprecher FUN.Basel Vol III

Jutta Jerlich

Jutta Jerlich

Gründerin

Collaboration and Co-Creation Evangelist

Cindy Piccolo

Cindy Piccolo

Co-Veranstalterin

Communication Trainer
Olguita La del Barrio

Olguita La del Barrio

Botschafterin

Photo Credits: Laure Finet #digitaldisruption #sharethefailure #highimpactlearning #untoldstory #lifewithoutfilters #agile #verletzlichkeit

es_ESES